Weiterbildung für digitale Innovationen der Bau- und Immobilienwirtschaft

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz in der Bau- und Immobilienbranche

Künstliche Intelligenz - Kaum ein Unternehmen beschäftigt sich nicht in irgendeiner Art und Weise damit. In der Baubranche verspricht sie, die Art und Weise, wie wir bauen und Immobilien verwalten, grundlegend zu verändern.

Macht uns KI zukünftig überflüssig?
Zumindest wenn es um künstliche Intelligenz – die KI – geht. Derzeit gewinnt sie aber rasant an Bedeutung und eine umfassende Integration in die Arbeitsprozesse der Immobilien- und Baubranche wird zunehmend Realität. So lassen sich Planungsstudien mit Hilfe von KI einfacher bewerten, Risikovorhersagen im Projektmanagement automatisieren, Baustellenüberwachung digitalisieren und der Betrieb technischer Anlagen dem realen Bedarf anpassen – die Möglichkeiten sind vielfältig. 

Doch künstliche Intelligenz ist keine neue Technologie. Seit mehr als 70 Jahren wird daran geforscht. Dabei hat sich den letzten zwei Jahrzehnten an den grundlegenden Technologien, der Mathematik selbst, nicht so viel verändert. Woher kommt nun der der plötzliche Hype?

Der entscheidende Faktor ist die Menge an verfügbaren Daten zum Training der KI-Modelle. Zudem erfolgt eine rasante Weiterentwicklung der Technologie. Möglichkeiten, die vor einem halben Jahr undenkbar gewesen wären, können plötzlich abgedeckt werden. Ein weiterer Durchbruch liegt in der Leistungsfähigkeit moderner Computertechnologien und parallelisierter Rechenprozesse.

Künstliche Intelligenz

Auswirkungen auf Immobilienwirtschaft und Bauwesen

Aber was bedeutet das für die Immobilienwirtschaft und das Bauwesen? KI hat sich bereits in vielen Bereichen des täglichen Lebens als leistungsfähige Unterstützung erwiesen. Sprachassistenten wie Siri und Alexa, Chatbots wie ChatGPT oder Bilderkennung sind bereits gewohnter Alltag.

Die Frage ist nun, wie diese Technologie in der Immobilien- und Bauwirtschaft genutzt werden kann.
Es gibt bereits konkrete Anwendungsfälle: KI bietet Assistenzfunktionen bei der Standortanalyse und -Bewertung, bei der Entwurfsplanung, beim Projekt- und Risikomanagement, der Qualitätssicherung der Bauausführung und bei der Optimierung des Energieverbrauchs im Gebäudebetrieb. Diese Anwendungsfälle sind zwar jung, nutzen aber am Markt etablierte Technologien.  

Wie weit wird KI noch gehen?
Wie stark wird Robotik unser Leben verändern? In Kalifornien sind selbstfahrende Taxis bereits legitimiert und alltäglich, in Japan werden Gäste in Schnellrestaurants von Robo-Kellnern begrüßt. Viele Beispiele zeigen bereits heute, dass KI durchaus in der Lage ist, auch komplexe technische Steuerungsprozesse zu übernehmen. Auf der Baustelle selbst wird noch lange der Mensch im Vordergrund stehen. Wirft man aber nur einen kleinen Blick über den Tellerrand auf zum Beispiel Microsoft Copilot, wird sehr schnell eines klar: KI wird schon bald ein allgegenwärtiger Assistent sein – auch innerhalb der Immobilien- und Bauwirtschaft.

Also nein, KI macht den Menschen nicht überflüssig. Aber wir stehen vor aufregenden Zeiten und diejenigen, die KI geschickt einzusetzen wissen, werden die Nase vorn haben.  

Text: Steffen Robbi - Digital Findet Stadt

 

Steffen Robbi - Geschäftsführer Digital Findet Stadt

SEMINAR-Tipp! Weitere Informationen zum Thema erhalten Sie in unserem Seminar:

KI in der Bau- und Immobilienbranche

  • Exemplarische Anwendungsmöglichkeiten in der Planung, Bauausführung und im Gebäudebetrieb 

  • Generatives Design in der Raum- und Entwurfsplanung 

  • KI und Building Information Modelling BIM 

  • Projekt- und Risikomanagement bei Terminen und Kosten 

  • Möglichkeiten der Baustellenüberwachung und automatisieren Auswertung 

  • Chancen der Baurobotik 

  • Bauteil- und Materialanalyse mit KI 

  • Potentiale von KI für Entsorgung & Recycling 

Mehr erfahren

Digitalakademie Logo

Digitalakademie
Weiterbildung für digitale Innovationen
der Bau- und Immobilienwirtschaft

Prinz-Eugen-Straße 18/1/7
1040 Wien
info@digitalakademie.at

© 2024 Digital Findet Stadt GMBH

Wir ersuchen um Ihre Zustimmung für Cookies. Marketing-Cookies werden erst mit Ihrer Zustimmung verwendet, unsere Website ist werbefrei.